Zum Zerdrücken niedlich

Mein Blog ist ja nicht nur auf böse Dinge ausgerichtet, sondern darf schöne Dinge auch einfach böse behandeln. Okay, so halb, denn eigentlich bleibt alles lieb gemeint. Weniger kompliziert gesagt und für viele sicher verständlich: Absolut süße, anregende Dinge sind manchmal so süß, dass man sie einfach zerdrücken will. Sei es eine kuschlige Katze, ein Kuscheltier, eine Person, die man gerne hat. All das könnte man fressen, zerquetschen. Eigentlich schon wieder keine schönen Worte. Aber irgendwie passt es auch. Schließlich sind diese Dinge kuschlig, weich, sollen einem nahe sein und man möchte spüren, wie sie nachgeben, wenn man nach ihnen greift. Andersrum und einfach gesagt: Ist es nicht befriedigend, wenn man das Geliebte richtig randrücken, ein bisschen eindrücken kann? In Taten, aber auch Worten, liebevollen Beschimpfungen: Diese doofen Dinger…!

Ganz nach diesem Motto und meiner eigenen Vorliebe nach habe ich zeitgemäß ein quietschwildes Instagramprofil in die Welt gesetzt, das Kitsch, überzogene Ideen nicht vermeidet, sondern wild darin badet, in Bild und Text. Die Aggressivität und Irrationalität, weil die Dinge so wunderbar niedlich sind. Den Anfang machen Kuscheltiere, mal sehen, was noch folgt.

2016-04-15 17.07.59
Herr Fratel und Hörnchen können sich gut leiden. Manchmal beißt Hörnchen das fratelteil jedoch.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s