Netzfund: Psychedelische Welten mit DeepDream

Wahnsinn. Google ist natürlich böse, eine fiese Krake, aber wie jedes wichtige Monster auch mit faszinierenden Eigenschaften. So hat das Unternehmen nicht nur mit seinem Art Project eine großartige Möglichkeit geschaffen, hochqualitative Fotografien und Gemälde im Internet zu betrachten, sondern mit DeepDream auch den Weg ins psychedelische Zeitalter geebnet (o.ä.). Die Software nimmt vorhandene Bilder und sucht darin auf sehr (!) farbenfrohe Weise neue Muster, sehr oft Tiergesichter etc., und setzt dann einen entsprechend ziemlich abgefuckten Layer drüber. Damit wird sogar der Supermarktbesuch zum echten Erlebnis.

Advertisements

6 Gedanken zu “Netzfund: Psychedelische Welten mit DeepDream

      • Ja genau, daher wurde der Name abgeleitet. Es ist ein Bildschirmschoner mit Fraktalbildern, die sich verändern. Wikipedia: „Electric Sheep ist ein Bildschirmschoner, bei dem der Rechner Videos animierter Fraktalbilder abspielt und sich zusammen mit allen anderen Rechnern, auf denen der Bildschirmschoner läuft, an der aufwendigen Berechnung neuerer Fraktalbilder und ihrer Animation beteiligt. Da die Rechner z. T. selbst bestimmen, wie die neuberechneten Fraktale aussehen werden, liegt es nahe, sie als „Träume“ der Rechner zu bezeichnen, bzw. als Schafe, in Anlehnung an den Roman Träumen Androiden von elektrischen Schafen? von Philip K. Dick (verfilmt als „Blade Runner“).“

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s