Marcell Jankovics – Fehérlófia (1981)

Ist einem der eigene Blog nicht mehr obskur genug, kramt man einfach einen alten ungarischen Animationsfilm heraus und schon ist wieder alles im Weirden. Hier jedenfalls haben wir es mit einem ganz besonderen Kandidaten zu tun. Eine Märchen- oder Sagenverfilmung, genau kann ich das auch nicht sagen, in psychedelischen Farben und Animationen. Das heißt hier, dass sich Figuren oder Landschaften unmotiviert auflösen, zu neuen Dingen ergeben, dass grelle Farbmischungen über die Neztzhaut des Zuschauers dringen und zuletzt auch, dass sich so manch skurrile Idee auftut. Etwa der Kampf der Helden gegen seltsame vielköpfige Roboterwesen inklusive abrupten Fressgelagen. Überhaupt scheinen einige Dialoge, vielleicht durch die Übersetzung oder den kulturellen Unterschied, etwas merkwürdig bis überzogen, wodurch zumindest aus mitteleuropäischer Perspektive ein leichter Trash-Charme gegeben ist.

Jedenfalls kann man die Handlung des Films mit ihren überpathetischen Kraftmeiereien und schwächlich-devoten Frauen kaum ernst nehmen. Trotz irrealem Setting geht es doch wieder nur um einen Helden, der die armen Prinzessinnen retten muss. Generell ist der Film auf dieser Ebene wenig überzeugend, da viel zu stereotyp, eindimensional und viel zu selten von Humor durchbrochen. Aber das wäre nur ein einziger, eigentlich vernachlässigbarer Aspekt in einem farbenschrillen, hochkreativen Ganzen, das auf Animationsebene nur schwer angreifbar sein dürfte. Sicher einer der psychedelischsten Filme, die ich kenne. Eindeutige Empfehlung, zumindest ausschnittsweise. Tut den Augen gut.

Advertisements

3 Gedanken zu “Marcell Jankovics – Fehérlófia (1981)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s