Der (gute) zeitgenössische Horrorfilm

In meiner letzten Auseinandersetzung mit dem Horrorgenre, habe ich für manch einen vielleicht arg Schwarz/Weiß gegen den aktuellen Horrorfilm gehetzt. Das ist natürlich leicht bei einem Genre über das von selbsternannten Kompetenzpersonen ständig geklagt, an jeder zweiten Ecke über jeden nächsten Jumpscare gejammert wird. Nein, es gibt auch sehr gute aktuelle Genrevertreter, von denen ich hier in radikal-überschaubarer Kürze einige vorstellen möchte. Alle genannten Filme überkommen das typische Reiz/Reaktionsschema zugunsten intelligenter Reflexionen über das Horrorkino und machen darüber hinaus richtig Angst oder auch einfach Freude.

It Follows (2014)

Der hat den Kritikerhype absolut verdient. Vielleicht nicht der beste Horrorfilm aller Zeiten, aber ein hochintelligenter Vertreter, der die alte Sex-Mord-Thematik mutig und mit surrealer Konsequenz auf sein abstruses Grundgerüst runterbricht und so vor allem unbewusste Angstreize aktiviert. Dazu kommt eine fantastisch melancholische Post-Jugend-Atmosphäre, die einfach nur einsaugt.

The Babadook (2014) 

Wurde schon oft herausgestellt, gehört hier aber nochmal fett herausgestrichen: Das hier ist kein genuiner Horrorstreifen, sondern ein Charakterdrama, das mit Horrorelementen umgesetzt wurde. Eine sehr kluge Genrekreuzung, die das Stresserleben einer überforderten, verlassenen Mutter kongenial einfängt und nur gegen Ende in einige übersteuerte Genreplattitüden verfällt.

YellowBrickRoad (2010)

Auch weniger ein eindeutiger Horrorfilm als vielmehr psychedelisches Abfuck-Somewhat-Art-Kino. Horrorelemente werden hier eher atmosphärisch eingewoben als schockhaft aktiviert, sorgen beim interessierten Zuschauer aber dauerhaft für ein Beklemmungsgefühl, das für manchen wohl auch in nervliche Erschöpfung gekippt ist. Kein Wunder, dass dieser Film beim breiten Publikum ziemlich durchgefallen ist (IMDB-Score von 4.7).

The Cabin in the Woods (2011)

Viel will ich hier gar nicht spoilern, aber der Film hat mir als verspielter Metahorrorfilm deutlich besser gefallen als etwa Scream. Sonderlich gruselig ist er zwar nicht, überzeugt dafür aber als sehr intelligente Auseinandersetzung mit dem Genre und ziemlich irren Bildern.

You’re Next (2011)

Hat auch einen leicht metaartigen Zugang zum Genre, ist aber weniger verkopft als ziemlich straight herunterinszeniert. Den fiesen (Stimmungs-)Twist sieht man nicht unbedingt kommen, auch sollte man sich weniger auf hartes Terrorkino als auf ein fröhliches Pervertieren alter Genreregeln einlassen.

Advertisements

3 Gedanken zu “Der (gute) zeitgenössische Horrorfilm

  1. It Follows habe ich zuletzt wieder einer Freundin empfohlen, die nach einem Screening mit ihrem Freund dann meinte, dass das jetzt schon fast ein zu guter Film war. Die beiden waren nämlich dann der Meinung keine anderen Horrorfilme mehr sehen zu können – gemessen an It Follows sei eh alles doof.

    It Follows war aber auch super!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s