Media Monday #247

media-monday-247

1. Ob fiktiver oder realer Ort, einmal Rom zu besuchen, wäre sicher anregend. Eine Stadt, um die es in einem meiner Lieblingsfilme La Grande Bellezza geht, muss ich doch einmal gesehen haben. Einmal abgleichen, inwiefern Film und Realität zusammengehen – gerade wenn es sich um einen so zauberhaften Streifen handelt.

2. Fernab des Media Monday gefällt mir die Blog-Aktion Weißichnicht. Leider bin ich mit Blogaktionen nicht sonderlich vertraut und bewege mich nur im Dunstkreis dieses Fragebogens.

3. Holy Motors hätte ich ja länger schon den großen Durchbruch gewünscht, schließlich hat dieser Film, alles was man sich als Kinozuschauer wünschen kann: Action, Spaß, Drama und jede Menge Überraschungen. Okay, er ist ziemlich abgedreht, aber langweilig…? Sicher nicht. Zudem: Als Merchandise-Produkt könnte man eine schöne Koboldverkleidung wie diese verkaufen. Kultverdächtig.

4. Erstaunlich, wie wenig sich an der Lage des Buchs seit der Einführung des E-Books geändert hat. Da heutzutage alles zu digitaler Hochgeschwindigkeit und Gleichzeitigkeit hin optiminiert wird, hält das gute alte, sperrige Buch seinen Platz. Das E-Book wiederum geht weder unter noch verdrängt es das traditionelle Lesepapier. Ist doch mal ein schönes Nebeneinander von Alt und Neu.

5. Dem Franchise um all die Superheldenfilme kann ich ja kaum noch etwas abgewinnen, zwar machen solche Fime durchaus Spaß und bescheren einen unterhaltsamen Abend. Aber den Gedanken sich da noch ernsthaft reinzusteigern und diese ramschig bis hochpolierte Ästhetik durch fette Poster, Sondereditionen etc. über einen netten Kinoabend hinauszustrecken, kann ich nicht mehr nachempfinden.

6. Lange hat mich kein Film mehr so von den Socken gehauen wie der oben erwähnte La Grande Bellezza. Ich kenne keinen Film, der Sommeratmosphäre, quasi-sakarale Bedächtigkeit und den Partyrausch so fließend miteinander vereint. 

7. Zuletzt habe ich den japanischen Horrorfilm Ju-On („The Grudge“) gesehen und das war gruselig, weil der Film nicht nur eine trostlos düstere Atmosphäre hat, sondern auch sehr fiese Gruselsequenzen. Ein Geist, der wie ein Insekt und starrend über den Boden kriecht und dabei knackende Geräusche von sich gibt, ist als Monster wirklich fies.

Advertisements

5 Gedanken zu “Media Monday #247

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s