Joy Division – Substance (1988)

Zum Zeitpunkt des Erscheinens ihrer Single-Compilation Substance existierten Joy Division schon seit acht Jahren nicht mehr, Ian Curtis war schon seit acht Jahren tot. Die Nachfolgeformation New Order war zu dieser Zeit schon mit vier Alben vertreten, überhaupt ziemlich erfolgreich. Also hier nochmal kurz raus aus dem Synth-Pop zurück in den Gothic? Nicht ganz, denn da erschien er wieder, der einzig große Hit Joy Divisions: „Love Will Tear Us Apart“ und da war sie dann auch wieder, die erhaben-düstere Stimme von Ian Curtis. Klar, es sind Singles – aber muss das bloßen Pop bedeuten? Und warum bespreche ich sie dann noch auf diesem eher gruftigen als poppigen Blog?

Nein, denn Substance bedeutet vor allem eine Rückschau über den Werdegang einer herausfordernden Band. Und der begann absolut unpoppig als Formation Warsaw im rohen Punk. Entsprechend fetzt die Band mit Reißern wie „Warsaw“, „Leaders of Man“ oder „Failures“ Songs heraus, die klar machen, dass am Anfang vor allem die Sex Pistols waren. Curtis klingt dort kaum gruftig, eher frech bis wütend. Ein Song wie „No Love Lost“ mit leicht psychedelischem Einschlag zeigt aber auch, dass da noch Songs wie „She’s Lost Control“ oder „Transmission“ kommen würden, die mit deutlich mehr Effekt den Punk zum Post-Punk werden ließen. Überhaupt sind hier mit Songs wie „Digital“ oder dem großartigen „Dead Souls“ natürlich vor allem typisch Joy Division-artige Songs enthalten: Schnelles Drumming, schräge Gitarren, dunkle Stimme, elektronische Verfremdung. Aber auch die ruhigen, fast sphärischen Joy Division (siehe „New Dawn Fades“) treten mit „Atmosphere“ hervor. Und dann kommt natürlich noch „Love Will Tear Us Apart“, mit seiner Synth-Linie poppig wie nie, aber auch wunderschön – eine einzige Hyme auf eine verstorbene Band. Auf der Compilation kommt sie noch einmal mit allen Facetten empor – ganz klar ein Pflichtkauf für alle Freunde der Gruppe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s