Jörg A. Hoppe – B-Movie: Lust & Sound in Westberlin 1979-1989 (2015)

B-Movie ist eine schöne Schau über den musikalisch-künstlerischen Schmelztigel Westberlin. Die Aufnahmen stimmen, die Musik natürlich auch, die Atmosphäre insgesamt leider nur bedingt. Der Erzähler ist darum bemüht der Stadt eine erdfarben-sympathische Ausstrahlung zu geben und nimmt den Aufnahmen über sein bestimmendes Narrativ so einiges an Freiheit. So richtig traut man sich nicht, den irren Berliner Künstlern Wort und Regie in die Hand zu geben, immer springt der Film heiter von einem Schauplatz zum nächsten, bleibt immer in zufriedener Distanz zum Geschehen, und ist, wie sein Erzähler, trotz provokanter Bilder am Ende viel zu brav. Man muss da rhetorisch fragen: Aber war Westberlin denn brav?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s